BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildZusammenBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildEngagment
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Provinzialer helfen“ spendet 3000,00 Euro an „Kids in die Clubs“

23. 11. 2020

Einnahmen für die Initiative sind wegen der Pandemie eingebrochen

 

Wertvolle Unterstützung für das Projekt Kids in die Clubs: Heiko Heitmann, Vorsitzender des Vereins „Provinzialer helfen“, übergab gestern eine Spende in Höhe von 3000 Euro an die Initiative „Kids in die Clubs“, die wegen der Pandemie mit einem wesentlich kleineren Spendenaufkommen als in den Vorjahren rechnen muss.

 

„In den Vorjahren haben wir einen wesentlichen Teil unserer Einnahmen immer während der Kieler Woche erzielt – und zwar durch den Verkauf der Charity-Armbänder ,Sport für Kids’“, sagte Bernd Lensch, stellvertretender Vorsitzender des Sportverbandes Kiel. Durch die coronabedingten Beschränkungen während der Kieler Woche sei aber kein Verkauf möglich gewesen.

 

Im vergangenen Jahr waren das 45 000 Euro. Er hoffe, dass Firmen oder private Spender in die Bresche springen, und freue sich darüber, dass es nun Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Provinzial gebe. Für Heiko Heitmann war es keine Frage, grünes Licht zu geben: „Als wir gehört haben, dass es hier Bedarf gibt, haben wir sehr schnell beschlossen, eine nennenswerte Summe zu spenden.“ Der Versicherungsangestellte ist im Ehrenamt Vorsitzender des Mitarbeitervereins „Provinzialer helfen“. Die von den Vereinsmitgliedern aufgebrachte Spendensumme wird jeweils um die gleiche Summe aufgestockt. 2019 kamen so 40 000 Euro zusammen.



Quellenangabe: Kieler Nachrichten vom 20.11.2020, Seite 28
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Provinzialer helfen“ spendet 3000,00 Euro an „Kids in die Clubs“