Werbebanner Gemeinsam statt EinsamWerbebanner Punkte zählen VolleyballWerbebanner Punktezäjlen TennisWerbebanner Distanz TaekwondoWerbebanner Distanz JudoWerbebanner am Ball bleibenWerbebanner AuspowernEngagment
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

3000 Euro für das Projekt „Kids in die Clubs“ Die Kunden von Optikerin Tatjana Moll verzichteten auf die drei Prozent Mehrwertsteuersenkung

02. 01. 2021

Kiel. Die Kieler Optikerin Tatjana Moll setzte sich schon für die Aktion „Mach Mittag“ ein. Nun unterstützt sie das Projekt „Kids in die Clubs“ mit einer Spende von 3000 Euro. Vermittelt durch die ehemalige Kieler Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz bekam Bernd Lensch, zweiter Vorsitzender des Sportverbandes Kiel, am gestrigen Dienstag den symbolischen Scheck überreicht.

 

„Die Spende haben wir vor allem unseren Kontaktlinsen-Abonnenten zu verdanken“, erklärt Tatjana Moll. Sie hätten weiterhin die Mehrwertsteuer von 19 Prozent gezahlt, also auf die drei Prozent der durch die Coronamaßnahmen bedingten Mehrwertsteuersenkung verzichtet. „Fast alle hätten nicht nur mitgemacht, sondern gesagt, dass das eine gute Sache sei. Die Resonanz war sehr positiv.“ Viele der Kunden hätten selbst Kinder oder Enkel und würden das Angebot „Kids in die Clubs“ deshalb sehr schätzen. Tatjana Moll hat die Summe schließlich in nicht genannter Höhe aufgestockt.

 

„Kids in die Clubs“ ist ein gemeinsames Projekt von Sportverband Kiel und der Stadt. Gefördert werden Sportvereine, die sich um Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien kümmern. Bernd Lensch zeigte sich über die Zuwendung sehr erfreut. „Alle Spenden kommen zu 100 Prozent den beteiligten Sportvereinen zugute“, sagte er – verbunden mit der Hoffnung, dass in den Vereinen bald wieder Sport getrieben wer den kann. eis



Quellenangabe: Kieler Nachrichten vom 23.12.2020, Seite 28
 

 

 

Bild zur Meldung: v.l.: A. Volquartz, Bernd Lensch, Tatjana Moll

Veranstaltungen